mlle nostalgeek blog mein aktueller stapel ungelesener bücher
Bücher,  Lifestyle

Mein aktueller Stapel ungelesener Bücher

Vermutlich kennt jeder Bücherwurm dieses Problem: Man sieht ein Buch, liest Rezensionen, schaut sich wunderhübsche Cover in der Bücherei an und ehe man sich versieht, landet eins der Bücher im Warenkörbchen und wird nach Hause gebracht. Dort landet das Buch allerdings meistens in einer ganz bestimmten Ecke des Regals: die Ecke der Schande. Diese Ecke des Regals, die für Bücher reserviert ist, die man noch nicht gelesen hat. Seltsamerweise nimmt diese Ecke nach und nach immer mehr Platz in Anspruch. Einige Bücher schaffen es nur sehr schwer aus dieser Ecke wieder herauszukommen. Den heutigen Beitrag möchte ich genau diesen Büchern widmen. Heute stelle ich dir meinen aktuellen Stapel ungelesener Bücher vor.

Ein Wenig Leben, Hanya Yanagihara

mlle nostalgeek blog mein aktueller stapel ungelesener bücher a little life ein wenig leben hanya yanagihara

Ein Wenig Leben (Originaltitel: A Little Life) erschien 2015 und ist der zweite Roman der amerikanischen Autorin Hanya Yanagihara. Die Geschichte handelt von vier Freunden, die vor kurzem ihren College-Abschluss gemacht haben: Jude St. Francis, Willem Ragnarsson, JB Marion und Malcolm Irvine. Die vier stehen sich zwar sehr nahe, doch ihre unterschiedliche Herkunft schafft manchmal eine gewisse Distanz zwischen ihnen. Im Laufe der Erzählung erfährt der Leser so einiges über die Herkunft und die beruflichen Ziele der einzelnen Charaktere. Jude und Willem stammen beide aus bescheidenen Verhältnissen, während JB und Malcolm aus wohlhabenderen Familien stammen. JBs Eltern sind beide haitianische Amerikaner, Willem ist weiß und Malcolm hat einen schwarzen Vater und eine weiße Mutter. JB ist schwul, während Willem heterosexuell ist und Malcolm noch versucht, seine Sexualität zu ergründen. Über Judes Hintergrundgeschichte, seine sexuelle Orientierung oder seine Abstammung weiß allerdings keiner etwas Genaueres. Im ersten Teil der Erzählung bleibt Jude eine nur schwer fassbare und geheimnisvolle Figur. Nach und nach treten Jude und seine traumatische Vergangenheit in den Vordergrund.

Ein Wenig Leben liegt tatsächlich schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf meinem Stapel der Schande, und das, obwohl ich genau genommen schon angefangen habe, es zu lesen. Die Geschichte ist unglaublich ergreifend, unendlich traurig und deprimierend und greift Themen auf, die mir – und wahrscheinlich vielen anderen – besonders zu schaffen machen und nahe gehen. Hier sind sich die meisten Leser einig: Diese Geschichte lässt einen nicht mehr los. Mir hat die Lektüre schon nach 80 Seiten so viel Kraft gekostet, dass ich das Buch wieder zur Seite legen musste. Weiterlesen will ich es jedoch unbedingt. Der Moment muss einfach passen.

Der Gesang der Flusskrebse, Delia Owens

mlle nostalgeek blog mein aktueller stapel ungelesener bücher delia owens der gesang der flusskrebse

Der Gesang der Flusskrebse (Originaltitel: Where the Crawdads Sing) ist ein 2018 erschienener Roman der amerikanischen Autorin Delia Owens. Die Handlung verfolgt zwei Zeitstränge, die sich nach und nach ineinander verflechten. Die erste Zeitlinie schildert das Leben und die Abenteuer eines jungen Mädchens namens Kya, das zwischen 1952 und 1969 isoliert in den Sümpfen von North Carolina aufwächst. Als ihre Familie sie in jungen Jahren verlässt, ist sie in den Sümpfen von North Carolina auf sich allein gestellt. Die zweite Zeitlinie begleitet die Ermittlungen im Mordfall an Chase Andrews, dessen Leiche eines Tages von zwei Jungen gefunden wird. Im weiteren Verlauf des Romans springt die Handlung zwischen Kyas Heranwachsen und Eds Ermittlungen hin und her. Ed hegt dabei den Verdacht, dass Kya etwas mit dem Vorfall zu tun hat, da sie und Chase eine heimliche Beziehung im Sumpfgebiet hatten, kurz bevor Chase ein anderes Mädchen heiratete.

Dieses Buch wurde mir zum Geburtstag geschenkt und wanderte direkt auf meinem To-be-Read-Stapel, da der Klappentext sehr spannend klingt. Der Gesang der Flusskrebse ist eine Mischung aus Bildungsroman und Kriminaldrama. Ich muss aber zugeben, dass dieses Buch bei weitem nicht die höchste Priorität hat auf meiner Liste hat. Ich kann mir aber vorstellen, dass es das perfekte Buch für einen regnerischen Herbstabend ist.

Wir Ertrunkenen, Carsten Jensen

mlle nostalgeek blog mein aktueller stapel ungelesener bücher we the drowned wir ertrunkenen Carsten Jensen

Der 2011 erschienene Debütroman von Carsten Jensen hat die Welt buchstäblich im Sturm erobert. Wir Ertrunkenen (Originaltitel: We, The Drowned) ist die Geschichte der kleinen dänischen Hafenstadt Marstal, deren Einwohner bereits seit Jahrhunderten auf Frachtschiffen über die Weltmeere segeln. Die Handlung erstreckt sich über einen Zeitraum von hundert Jahre und erzählt sowohl die aufregende Geschichte der Männer, die zur See fahren als auch der Frauen, die sie zu Hause zurücklassen. Das Buch nimmt verschiedene Arten von Geschichten auf, die von Liebe, Krieg und Abenteuer handeln.

Dieses Buch befindet sich ebenfalls seit langem auf meinem Stapel ungelesener Bücher und ist wohl zusammen mit Ein Wenig Leben einer der zeitintensivsten des Stapels. Hier haben mich vor allem die Kritiken sehr neugierig gemacht, da ich Seefahrtgeschichten und diese Art Setting zugegebenermaßen nicht so spannend finde. Auch das Cover hat meine Aufmerksamkeit geweckt. Können wir bitte kurz darüber reden, wie unglaublich schön dieses Buch aussieht? Kein Wunder also, dass dieses Buch sehr schnell in meinem Warenkorb gelandet ist. Jetzt muss ich nur noch Zeit und Mut finden, mich ins kalte Wasser zu stürzen.

A Single Man, Christopher Isherwood

mlle nostalgeek blog book mein aktueller stapel ungelesener bücher a single man christopher isherwook

A Single Man ist ein Roman von Christopher Isherwood aus dem Jahr 1964. Die Geschichte spielt im Jahr 1962 in Südkalifornien und schildert einen Tag im Leben von George, einem Engländer mittleren Alters, der als Professor an einer Universität in Los Angeles als Englischprofessor tätig ist. Nach dem plötzlichen Tod seines Lebensgefährten Jim ist George nicht in der Lage, seine mutlose, von Trauer erfüllte Existenz zu bewältigen. Im Laufe des Tages begegnet er verschiedenen Menschen, die seine Wahrnehmung erweitern und ihm somit auch die Möglichkeiten des Lebens und des Menschseins in der Welt vor Augen führen werden.

2009 wurde dieses Buch von Tom Ford verfilmt. Lange Zeit wusste ich gar nicht, dass es sich bei diesem Film um eine Buchverfilmung handelt. Der Film hat mich jedoch so sehr berührt, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Mit knapp 160 Seiten sollte dieser Roman eine eher leichte und schnelle Lektüre sein. Bisher bin ich jedoch nicht dazu gekommen, weil mich dann doch immer wieder andere Bücher ein bisschen mehr anlächeln. Dieses Buch ist das perfekte Beispiel dafür, warum mein aktueller Stapel ungelesener Bücher immer größer wird. Film gesehen, Film gemocht, Buch gesehen, Buch auch haben muss.

Melmoth, Sarah Perry

mlle nostalgeek blog mein aktueller stapel ungelesener bücher Melmoth Sarah Perry

Sarah Perrys dritter Roman Melmoth erschien 2018. Er lehnt sich sowohl thematisch als auch strukturell an Charles Maturins 1820 erschienenes Gothic-Meisterwerk Melmoth the Wanderer an. Die Geschichte handelt von Helen. Vor vielen Jahren hat sie England verlassen und arbeitet nun in Prag als Übersetzerin. Dort hat sie inzwischen so etwas wie ein Zuhause gefunden. Die Lage ändert sich jedoch, als ihr Freund Karel in Besitz eines geheimnisvollen alten Manuskripts kommt, das gefüllt mit persönlichen Erfahrungsberichten ist. Alle berichten von einer großen, schweigsamen Frau in Schwarz, die eine mysteriöse Botschaft überbringt. Die Legende von Melmoth, der Zeugin, ist in dunklen Märchen und antiken Dorfüberlieferungen weit verbreitet. Dem Aberglauben zufolge reist sie durch die Jahrhunderte und verdammt diejenigen, die sie dazu überreden kann, sich ihr anzuschließen, zu einer Verdammnis zeitloser, wandernder Einsamkeit. Für Helen scheint das alles nur ein Hirngespinst zu sein. Doch während sie durch die Pflastersteinstraßen schlendert, wird sie, ohne es zu wissen, beobachtet. Und dann verschwindet Karel.

Melmoth the Wanderer ist ein absoluter Klassiker und ganz besonders für Gothic-Liebhaber ein Muss. Sarah Perrys Grundidee, diesen Klassiker wieder aufzugreifen, finde ich total spannend. Auch das Setting spricht mich sehr an. Das Buch hat sehr viele positive Kritik erhalten und war bei seiner Veröffentlichung überall in der internationalen Presse zu sehen. Das macht natürlich neugierig. Auch hier hat die Schönheit des Covers der englischsprachigen Taschenbuch-Edition dafür gesorgt, dass das Buch schneller in meinem Bücherregal einziehen durfte, als ich es hätte lesen können.

Wie sieht dein aktueller Stapel ungelesener Bücher aus?

Publicités

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.