mlle nostalgeek nerd blog brettspiele roll and write game fleet: the dice game skellig games
Brettspiele

Fleet: The Dice Game

In einem Augenblick ist der Himmel über der Ridback Bay noch ein harmloses Blau mit ein paar otterförmigen Wölkchen, die hoch in der Luft Purzelbäume schlagen. Plötzlich jedoch schlägt das Wetter um und der Himmel verdunkelt sich zu einem unheilvollen Lila. Furchtsame Fischdampfer machen kehrt und suchen im Hafen Unterschlupf, um den sich nähernden Sturm vom Inneren einer Kneipe aus heil zu überstehen… Aber nicht du! Während die anderen einlaufen, steuern du und deine furchtlose Flotte von Fischerbooten geradewegs in das Auge des heraufziehenden Sturms hinein, ungeachtet der heiklen Gewässer. Du bist bereit, die Würfel zu werfen, denn würfeln macht Spaß – solange man sich nicht am Schluss bei Davy Jones persönlich verschuldet.

Klingt doch schon mal spannend, oder? Auf auf ins Abenteuer! Heute möchte ich euch ein hübsches kleines Spiel vorstellen, das vor kurzem in meiner Sammlung einziehen durfte – Fleet:The Dice Game.

Die Eckdaten

mlle nostalgeek blog nerd review brettspiele roll and write würfel skellig games

Fleet: The Dice Game ist ein spannendes Roll & Write Spiel von Ben Pinchback und Matt Riddle. Das Spiel erschien 2020 bei Skellig Games und ist für 1 bis 4 Spieler geeignet. In der kleinen Box befinden sich zwei Wertungsblöcke, 6 Bootswürfel, 4 Stadtwürfel, ein Startspieler Marker, 3 Kapitänssteine für das Solospiel und 5 Kapitänskarten sowie 10 Trophäenkarten (optional). Empfohlen wird das Spiel ab 8 Jahren und die Spieldauer beträgt etwa 45 Minuten.

Spielablauf

Das Spiel läuft über 10 Runden, wobei jede Runde aus drei oder vier Phasen besteht, der Bootsphase, der Einkommensphase, dem Fischen und der Stadtphase.

mlle nostalgeek blog nerd review brettspiele roll and write würfel skellig games
Bootsphase

In der Bootsphase wirft der aktive Spieler Bootswürfel (Anzahl der Spieler + 1). Reihum wählt jeder Spieler einen Würfel aus, den er sofort einsetzen kann. Auf diese Würfel sind verschiedene fischbare Meeresbewohner abgebildet. Der aktive Spieler wählt zuerst einen Bootswürfel aus und darf dann den passenden Typ auf seinem Spielplan ankreuzen. Bei den verschiedenen Typen fischbarer Meeresbewohner lassen sich dann nach und nach unterschiedliche Lizenzen und neue Boote freischalten. Der Würfel, der übrig bleibt, nachdem alle Spieler ihren Würfel gewählt haben, kann dann von allen Spielern verwendet werden.

mlle nostalgeek nerd blog brettspiele roll and write game fleet: the dice game
Einkommen

Entsprechend der Einkommensanzeige erhält der Spieler in jeder Runge Münzen und darf diese auf seiner Münzleiste ankreuzten. Einige dieser Felder sind sternförmig. Wer ein Stern ankreuzt, darf ein beliebiges Feld auf seinem Spielfeld markieren.

Fischen

Diese Phase wird nur in den graden Runden ausgeführt. Auf jedem eingesetzten Boot wird ein Fisch markiert. Ein Fisch entspricht dabei ein Siegespunkt.

mlle nostalgeek blog nerd review brettspiele roll and write würfel
Stadtphase

In der Stadtphase würfelt der aktive Spieler mit den Stadtwürfeln. Auch hier wählt jeder Spieler reihum einen Würfel aus, den er sofort einsetzen kann. Die auf dem übriggebliebenen Würfel abgebildete Aktion wird dann von allen Spielern ausgeführt. Auf diesen Würfeln sind Hafen, Markt, Ufer und ein fischbarer Typ abgebildet. Beim Ufer-Symbol können Gebäude im Hafen freigeschaltet werden. Beim Hafen-Symbol können weitere Boote mit bestimmten Boni ergattert werden oder gefischt werden. Bei dem Typen-Symbol kann ein Kästchen von diesem Typen angekreuzt werden.

mlle nostalgeek nerd blog brettspiele roll and write game fleet: the dice game

Das Spiel endet nach 10 Runden. Siegpunkte gibt es für jeden gefangenen Fisch, für die verschiedene eingesetzte Boote, Lizenzen und freigeschaltete Gebäude. Auch die Königskrabbe ermöglicht es dem Spieler weitere Boni zu sammeln. Es gewinnt der Spieler, der am Ende des Spiels die meisten Siegespunkte hat.

Fleet: The Dice Game bietet außerdem einen vollständig integrierten Solomodus, in dem du gegen Captain Ruth antrittst, um die meisten Punkte zu sammeln und die Belohnungen von Ridback Bay zu ernten. Bei einem Solo Spiel endet das Spiel bereits nach 8 Runden. Es werden ebenfalls.

mlle nostalgeek blog nerd review brettspiele roll and write würfel

Meine Meinung zu Fleet: The Dice Game

Beim Anblick des Wertungsblatts war mir schnell klar, dass dieses Spiel deutlich komplexer und anspruchsvoller als so manch anderen mir bekannten Roll & Write Spielen sein wird. Bereite dich darauf vor viele Kreuzchen zu machen! Sehr viele. Langweilig wird es hier nie. Auch die zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten sind anfangs etwas überfordernd. Es sind so viele Möglichkeiten auf dem Wertungsblatt dargestellt, dass man sehr schnell den Überblick verliert. Auch wenn es im ersten Blick sehr viele Kreuze zu setzen gibt, sind diese letztendlich doch sehr wertvoll und mit Bedacht zu platzieren. Wenn man aber ein paar Spiele hinter sich hat und richtig drin steckt, macht Fleet: The Dice Game unglaublich Spaß. Auch mit dem strategischen Ankreuzen funktioniert es dann deutlich besser. Neulinge des Genres werden da eventuell ein bisschen mehr Zeit brauchen. Ich haben mich anfangs recht häufig über falsche Entscheidungen im Nachhinein geärgert, doch immer bliebt es bis zum Ende spannend.

Zu der Solo-Variante kann ich leider nicht viel sagen, da diese mir nicht so gut gefallen hat. Neben dem Aufwand des Ankreuzens auf dem eigenen Wertungsblatt, fällt hier auch noch der Aufwand für den imaginären Spieler an. Mir persönlich war das ein bisschen viel und sehr unübersichtlich. Zu zweit gefällt mir das Spiel bisher tatsächlich am besten.

mlle nostalgeek nerd blog brettspiele roll and write game fleet: the dice game

Fleet: The Dice Game kann anstrengend sein, ist aber, sobald man den Dreh raus hat, ein hervorragendes anspruchsvolles Roll&Write. Ich finde es großartig ein so anspruchsvolles Spiel in solch einem kleinen Format in meiner Sammlung zu haben. Das Spiel wird sicherlich zu einem unserer Urlaubsklassiker. Auch das Thema Seefahrt passt hervorragend zum Urlaub am Meer. Der einzige kleine Kritikpunkt ist für mich der Preis. Das Spiel ist auf der Skellig Games Website für 34,90€ zu kaufen. Auch wenn die Qualität und Gestaltung des Spielmaterials entsprechend hochwertig sind, finde ich das Spiel für meinen Geschmack ein wenig teuer.

Kennt ihr Fleet: The Dice Game? Wie gefällt dieses Roll & Write?

Publicités

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.